Ambulanzen

Die Psychiatrischen Institutsambulanzen (PIA) sind eine wichtige Grundlage für ein bedarfsgerechtes und wohnortnahes Versorgungssystem. Sie eignen sich für psychisch Kranke, die zwar keine stationäre Behandlung mehr benötigen, bei denen jedoch eine langfristige, kontinuierliche Behandlung medizinisch notwendig ist. Die Patienten können im gewohnten Lebensumfeld bleiben und dennoch alle Therapieleistungen einer Klinik nutzen. Die ZfP-Gruppe hält an zahlreichen Standorten Psychiatrische Institutsambulanzen vor und liefert einen unverzichtbaren Beitrag für die Sicherstellung der ambulanten Versorgung in Baden-Württemberg. Es gibt sowohl Regionalambulanzen, in denen sämtliche psychiatrische Erkrankungen behandelt werden, als auch Spezialambulanzen, die auf einzelne Diagnosen ausgerichtet sind. Durch die ambulante Behandlung können stationäre Aufenthalte oftmals verkürzt oder sogar vermieden werden.